• JO.

ERES BELLA! asi como eres...DU BIST SCHÖN!...so wie Du bist!

Diesen Satz möchte die gebürtige Venezolanerin Janet Perozo jeder Frau mit auf den Weg geben. Denn bei den Entwürfen der diplomierten Designerin steht die Frau im Mittelpunkt.

Dreizehn Frauen aus Wirtschaft, Kultur und sozialen Engagement stehen für ein Gruppenfoto beisammen um ein T-Shirt zu bewerben
Fotografin: Julia Petersen; v.l.n.r. Inge Schröder (wissenschaftliche Leiterin im Muthesius Transferpark), Vivian Frenz (Kinderwelten Gestalten), Michaela Peschel (Leiterin Mädchenhaus Kiel), Katherina Eritt (Frauenberatungsstelle in Kiel- Mettenhof und Eß-o-Eß), Heinke Koriath (Leiterin Sozialkaufhaus Kiel), Antonia Lindenberg (Inhaberin der Siebdruckwerkstatt linksimhof), Wiebke Krüger (Präsidentin Zonta e.V.), Sigrid Norkeweit (Unternehmerin), Morlen Heinemann (Geschäftsführerin Mmhio, Gesellschafterin Kinderwelten Gestalten) Angelika Volquartz (Kieler Oberbürgermeisterin a.D.), Nadia Richardt (Herausgeberin Magazin JO.), Angela Ziemer (Modemacherin), Janet Perozo (Inhaberin Perozo – mehr als nur Stillmode)

In der vorigen Ausgabe unseres Magazins las Sigrid Norkeweit über die Stillmode von Janet Perozo. Und was lag näher, als ihrer Schwiegertochter und zukünftigen Mutter eine so schöne Bluse schenken zu wollen? Bei ihrem Besuch im kleinen Souterrain- Geschäft im Knooper Weg entdeckte die Beleuchtungsexpertin auch die tollen „ERES BELLA!...“- T-Shirts. Und prompt entstand die Idee: Gemeinsam mit einer Gruppe von Frauen trafen wir uns zu einem sehr spontan gesetzten Termin in den Räumen von „Kinderwelten Erleben“. Frauen aus Führungspositionen, Unternehmerinnen, beruflich wie sozial engagierte, tolle Frauen – alle zogen dieses T-Shirt an und erwarben beziehungsweise kauften es damit gleichzeitig Janet Perozo als Signal dafür ab, dass Frauen zusammenhalten, sich gegenseitig unterstützen und sich selbst und anderen sagen sollten: „Du bist schön, so, wie du bist!“

Fotografin hält lächelnd Kamera in den Händen. Sie steht vor einem Fenster
Julia Petersen, die als Fotografin diese spontane Aktion ablichtete und Honorar frei unterstützte.

Janet Perozo hat übrigens ganz bewusst diesen Satz nicht auf Deutsch, sondern in ihrer Muttersprache aufs T-Shirt gebracht.

„ ... eigentlich mag ich keine Statement-T-Shirts, aber dadurch, dass es auf Spanisch geschrieben ist, weiß sowieso (meist) nur die Trägerin um die Bedeutung!“

Und das ist gut so, denn dadurch weckt das T-Shirt erst recht Neugierde auf seine Bedeutung.


Die schönen Shirts aus Öko-Baumwolle werden von Hand in der Siebdruckwerkstatt linksimhof von Antonia Lindenberg bedruckt. Pro verkauftem T-Shirt gehen drei Euro als Spende an die wellcome – Familienhilfe, eine Initiative des Hauses der Familie (Familienbildungsstätte Kiel e.V.). Mit dem Angebot von „wellcome – praktische Hilfe nach der Geburt“ unterstützt das Kieler Familienbüro gemeinsam mit Ehrenamtlichen junge und werdende Familien mit ihren Neugeborenen. Auch hier ist Angelika Volquartz ehrenamtlich tätig.

Diese und viele andere schöne Kleidungsstücke für Mütter und Frauen von Janet gibt es bei Perozo im Knooperweg 44a, bei Kinderwelten Gestalten in der Wrangel- straße 57/ Ecke Gerhardtstraße und bei Linksimhof im Grasweg 8 in Kiel.





0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen