• JO.

Ethletic

Aktualisiert: 19. Jan 2019

so wird ein Schuh draus!




Sneaker sind in aller Munde und an jedem Fuß. Mindestens ein Paar hat jeder. Doch Schuhkonsum und Nachhaltigkeit müssen sich nicht gegenseitig ausschließen. Die Verbindung von Funktion, Style und Fairness bietet die Firma Ethletic. Sie ermöglicht dem Konsumenten eine fair und nachhaltig produzierte vegane Alternative zu anderen großen Marken. Das separierte „e“ in ihrem neuen Logo steht für Ethik. Ein Grundsatz, dem sich das regionale Unternehmen aus Lübeck mit Leib und Seele verschrieben hat. Dies äußert sich in einem verantwortungsvollen Umgang mit unserer Umwelt, mit Mensch, Tier und Natur.


Erst der Ball, dann der Schuh. Die Gründer James Lloyd und Dr. Martin Kunz entwickelten 2004 den ersten fair produzierten Fußball. Dieser initiierte die Entwicklung des Naturkautschuks, der auch heute noch in ihren Produkten verarbeitet wird. Der Ball gab den sprichwörtlichen Anstoß für den Schuh. Fair. Vegan. Nachhaltig. Das beschreibt die Sneaker von Ethletic. Verarbeitet wird nur das, was auch moralisch vertretbar ist. Das sind FSC zertifizierter Kautschuk aus Sri Lanka für die mit Latexmilch verklebte Sohle, das Fundament auf dem alles steht. Fairtrade Biobaumwolle aus Pakistan umfasst den Fuß und garantiert ein angenehmes Tragegefühl. Beides entstammt nachhaltigem Plantagenanbau, ganz ohne den Gebrauch von Pestiziden. So müssen keine Tiere darunter leiden, denn ihr Lebensraum kann weiter bestehen. Ergebnis ist ein von Peta genehmigter veganer Schuh.


Doch nicht nur das Ergebnis zählt, sondern auch der Weg dahin. Alle Produkte, die verarbeitet werden, kommen von fairtrade Produzenten, zu denen ständiger und persönlicher Kontakt gehalten wird. Das garantiert die Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen aller, die an der Fertigung beteiligt sind. Die Beschäftigten bilden den Dreh- und Angelpunkt. Ihnen werden Krankenversicherung, Bildung, Essen und Trinken, gerechte Bezahlung und menschengerechte Arbeitsbedingungen ermöglicht. So gehen seit 2006 15% des Einkaufspreises an die Arbeiterwohlfahrt der Produktionsbetriebe, die diese selbstbestimmt und eigenverantwortlich einsetzen können, wo es gerade benötigt wird. Man begegnet allen Beteiligten an diesem Projekt auf Augenhöhe und in gegenseitigem Respekt. Denn die Verbesserung der Welt kann nur mit Vertrauen und gegenseitiger Wertschätzung vorankommen. Von Anbau bis Fertigung sind die Schuhe von Ethletic durchweg ökologisch. Somit zeigen die Pioniere, die dieses Unternehmen aufgebaut haben, dass es eine Alternative zur allgemeinen von

Chemie dominierten und durchzogenen Schuhherstellung gibt. Das Resultat aus dem Zusammenspiel von Persönlichkeiten und ehrlicher Arbeit ist ein umweltschonend hergestellter Sneaker, ausgehend vom klassischen Chuck-Style - ein guter Schuh mit gutem Karma!


Auf ihrer Internetseite macht Ethletic gleichzeitig aufmerksam auf The Bad Seeds Company. Der Geschäftsführer Marc Solterbeck unterstützt auch dieses Unternehmen, da nur so ein Weg hin zu einem fairen Kleiderschrank bereitet werden kann. Dieses kollegiale Verhalten untereinander zeigt, dass man sich in der Community auch gegenseitig den Rücken stärken kann und nicht immer in Konkurrenz zueinander stehen muss.


Ethletic

www.ethletic.com


#ethletic #vegan #sneakers #fairfashion

© by Norddeutscher Medien Verlag