• JO.

Frühlings -Freuden

FRISCHE IDEEN, VITALISIERENDE LECKERBISSEN UND KNACKIGES GRÜN. DAS SIND WIRKLICH TOLLE AUSSICHTEN! VIELES, WAS WIR IM FRÜHLING KOCHEN, IST LEICHTER UND WENIGER DEFTIG ALS IN DEN VERGANGENEN MONATEN.

Natürlich lieben wir die kuschelige Wohlfühlküche der kalten Jahreszeit mit ihren wärmenden Eintöpfen und Schmorgerichten, aber die Frühlings- und Sommerküche steht jetzt zu Recht ganz hoch im Kurs. Wir haben Appetit auf entspannte, lebendige Gerichte mit viel Gemüse, die keine langen Zubereitungszeiten benötigen und sich praktisch vorbereiten lassen. Das nächste Picknick an der frischen Frühlingsluft mit herzhafter Spargel-Zucchini-Tarte und süßem Mango-Quark-Schichtdessert im Glas ist gesichert! Dass sich die kulinarischen Wonnen mit der regionalen Schönheit wunderbar vereinbaren lassen, zeigt auch der Roman „Der kleine Gasthof an der Schlei“ von Inken Bartels. Die emotionale Geschichte sowie die Verbundenheit zu den tollen, urigen Hafenstädtchen rund um die idyllische Schlei bereiten wahre Lesefreude.

SPARGEL-ZUCCHINI-TARTE MIT BLAUSCHIMMELKÄSE ZUTATEN 1 Bund grüner Spargel 1 kleine Zucchini 1 Rolle Blätterteig 150 g Blauschimmelkäse 100 g Crème fraîche 1 Ei + 1 Eigelb Salz, Pfeffer und Muskat eine Handvoll Walnüsse 1 TL Honig

ZUBEREITUNG

  • Backofen auf 200 Grad vorheizen. Eine Tarteform mit Backpapier auslegen oder mit etwas Butter einfetten. Den Blätterteig ausrollen, die Form damit auslegen und einen kleinen Rand hochziehen. Spargel und Zucchini waschen.

  • Zucchini in dünne Streifen hobeln. Die holzigen Enden vom Spargel entfernen und die Stangen halbieren.

  • Blauschimmelkäse mit einer Gabel zerdrücken und mit Crème fraîche verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und ein Ei unter die Masse mischen.

  • Die Blauschimmelkäse-Masse auf dem Tarteboden verteilen. Mit Spargelstangen und Zucchini belegen und mit grob gehackten Walnüssen bestreuen.

  • Den Rand der Tarte mit Eigelb bestreichen und die Tarte etwa 25 Minuten im Backofen goldbraun backen. Vor dem Anschneiden 10 Minuten auskühlen lassen und mit Honig beträufeln.


BÄRLAUCH-BRUNNENKRESSE-RISOTTO MIT FÖRDE GARNELEN ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN 300 g Risottoreis 3 EL Butter 2 Schalotten 1 Bund Bärlauch 150 g Brunnenkresse 1 L warme Gemüsebrühe 1 Schuss Weißwein 70 g geriebener Parmesan 2 Spritzer Zitronensaft 12 Förde Garnelen 2 EL Olivenöl schwarzer Pfeffer Meersalz

ZUBEREITUNG

  • Schalotten schälen und in feine Würfel schneiden. 1 EL Olivenöl in einem Topf bei mittlerer Stufe glasig dünsten. Den Reis dazu geben und 2-3 Minuten mitrösten. Dann mit einem guten Schluck Wein ablöschen. Ständig rühren und warten, bis die Flüssigkeit fast komplett verdampft ist. Dann nach und nach einen Schluck Brühe dazugeben, regelmäßig rühren, warten, bis die Flüssigkeit verkocht ist und wieder zugießen.

  • Bärlauch waschen und mit Hilfe eines Pürierstabs zu einer pestoähnlichen Konsistenz mixen. Brunnenkresse waschen und trocken schleudern.

  • Die Garnelen putzen und falls nötig entdarmen.



  • Kurz bevor das Risotto gar ist, eine Pfanne auf hoher Stufe erhitzen und die Garnelen von beiden Seiten mit dem restlichen Olivenöl nur für 1-2 Minuten scharf anbraten. Die Garnelen dürfen von innen noch glasig sein. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Zitronensaft beträufeln.

  • Wenn der Reis nur noch wenig Biss hat, das Bärlauchpüree untermischen. Den Topf vom Herd nehmen, Butter und Parmesan untermischen. 1 Minuten ziehen lassen. Risotto mit Brunnenkresse und Garnelen servieren


Quark-CREME MIT MANGO UND LIMETTE ZUTATEN FÜR 6 KLEINE GLÄSER 300 g Quark 100 g Frischkäse 50 g Zucker 1 Pk Vanillezucker 1 Bio-Limette 2 reife Mangos 30 g gehobelte Mandeln 12 kernige Haferkekse

ZUBEREITUNG

  • Quark, Frischkäse, Zucker und den Abrieb einer halben Limette 3 Minuten mit dem Handmixer cremig rühren.

  • Mangos schälen und vom Stein befreien. Das Fruchtfleisch der Mangos mit dem Vanillezucker und dem Saft einer Limette pürieren.

  • Die gehobelten Mandeln in einer Pfanne bei milder Hitze vorsichtig rösten. Kekse in einen Ge- frierbeutel geben und mit Hilfe eines Nudelholzes zu Kekskrümeln zerstoßen. Kekskrümel mit den Mandelblättchen mischen.

  • Kekskrümel, Quarkcreme und Mango-Topping auf die Gläser verteilen und vor Genuss mindes- tens eine Stunde kalt stellen.



0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen