• JO.

Mit Licht Räume schaffen

Für Licht.Norkeweit aus Molfsee ist eine Leuchte mehr als bloßer Lichtspender


Das Molfseer Familienunternehmen Licht.Norkeweit hat einen einfachen Qualitätsmaßstab: „Wir wollen unseren Kund*innen für jede räumliche Situation und Anforderung die perfekte Lösung bieten.“ Dieses Ziel treibe das Team an, sagt Geschäftsführer Björn Norkeweit. Tag für Tag. Im großen Bereich der Elektrotechnik wie bei der Lichtplanung und Installation.


Licht. In den kommenden Monaten wird es Mangelware sein. Die dunkle Jahreszeit, wie es so schön heißt. Die Sonne können die Fachleute von Licht.Norkeweit im nord- deutschen Winter zwar nicht anknipsen. Aber mit Fachwissen und viel Erfahrung bei der Lichtplanung kommen sie nahe heran. Deshalb sollten Nordlichter, die dem faden Wintergrau in den eigenen vier Wänden wohltuende Lichtakzente entgegensetzen möchten, unbedingt einen Besuch im Lichtstudio und Showroom des Unternehmens auf die Agenda setzen. Und damit das Licht am vorgesehenen Platz genau die gewünschte oder gar erträumte Wirkung entfaltet, bietet das Team von Licht.Norkeweit ihre Lichtberatung auch daheim an und darauf aufbauend eine Lichtplanung, die ganz auf die speziellen Anforderungen von Kund*innen und Objekt eingeht.


Etwa im Bad: Klar, eine einfache Lampe irgendwo macht es irgendwie hell. „Reicht doch“, mag man sagen. Also warum Aufwand treiben? Die Antwort darauf hat Björn Norkeweit:


„Licht ist ein wichtiges Element in unserem Leben, auch und gerade im Bad“.

Okay. Und bevor wir weiter über die Möglichkeiten reden, wie wir das Bad mit Licht in eine Wellness-Oase verwan-deln, machen wir uns kurz bewusst, wie bedeutsam das Bad in unserem Alltag ist: Es ist der Raum, den wir – mal abgesehen vom Schlafzimmer – morgens nach dem Aufstehen als Erstes und abends als Letztes sehen. Hier machen wir uns fertig für den Job und hübsch für die Piste, wärmen uns am Abend nach einem langen Strandspaziergang in eiskalter, klarer Winterluft in der heißen Badewanne auf, beleben uns am Morgen mit einer prickelnd-frischen Dusche, legen vorm Spiegel Make-up auf oder rasieren uns, kurz: Im Bad nehmen wir uns viel (Wohlfühl-)Zeit für uns selbst.


Lichtplanung für das Bad ist anspruchsvoll. Einerseits in funktioneller Hinsicht: Eine punktgenaue Ausleuchtung, sozusagen das Arbeitslicht, sorgt genau dort für Helligkeit, wo wir sie brauchen, etwa im Gesicht. Andererseits kann Licht noch viel mehr: Je nach Formung, Intensität und Lichtfarbe ist es entweder Stimmungsmacher oder Mittel zur Entspannung.


Das besagte heiße Bad als Chill-out nach kaltem Strandtag genießen wir im warmen, sanft gedimmten Licht, die morgendliche Dusche indes in frischem, dem Tageslicht ähnlichen Lampenschein. Überdies sollen die verschiedenen funktionalen und dekorativen Lichttypen im Bad auch noch gut miteinander auskommen und harmonieren. Deshalb ist das Bad ganz sicher ein Ort, dem wir in Sachen Licht besondere Aufmerksamkeit schenken dürfen.

Klar ist: DAS richtige Licht im Bad gibt es nicht. Schließlich soll es dem ganz persönlichen Geschmack und den täglichen Anforderungen gerecht werden: Eine als Single lebende junge Dame hat andere Ansprüche ans Licht als der Junggeselle, die Familie ganz andere Erwartungen als Senioren. Allein das mache die Planung und Installation des Lichts im Bad schon zu einer besonderen Herausforderung, bekennt Björn Norkeweit. Außerdem dürfe man nicht vergessen, dass im Bad Elektrizität, Wasser und hohe Luftfeuchte aufeinandertreffen – normalerweise eine unheilvolle Kombination. Nicht jedoch, wenn Fachleute sich darum kümmern. Deshalb verbauen die Experten von Licht.Norkeweit ausschließlich nass- und feuchtraumtaugliche Lampen mit entsprechender Schutzklasse und führen die Lichtinstallation auf höchstem technischen Standard aus, verspricht Björn Norkeweit. Und weil die Beleuchtung zugleich zweckmäßig, ästhetisch und energieeffizient sein soll, geht an zeitgemäßer LED-Technik kein Weg vorbei.


© Julia Petersen

Björn Norkeweit weiß, wovon er spricht: Er ist Meister im Elektrotechnikerhand- werk sowie Betriebswirt (HWK) und hat zusätzlich ein Masterdiplom in Lichtplanung (LPA) abgeschlossen. Das qualifiziert ihn in besonderer Weise als Fachmann für anspruchsvolle Licht-Projekte, in Sachen Lichtplanung und Lichtdesign. Nicht verschweigen wollen wir, dass alle in gut 30 Jahren Licht.Norkeweit mit jeder Menge Leidenschaft erarbeitete Fachkompetenz und Kreativität auch auf die Unternehmensgründer Michael und Sigrid Norkeweit zurückgehen. Was in einer Garage mit einem Auszubildenden begann, hat sich bis heute zu einem europaweit bekannten und angesehenen Familienunternehmen entwickelt. „Wir merkten schnell“, erinnert sich Michael Norkeweit an die bewegte Anfangszeit, „dass uns der Bereich der Licht- und Elektroinstallation zu wenig war; wir wollten unsere Liebe zum Licht ausleben und erweiterten unser Tätigkeitsfeld um die Leuchten und die Lichtplanung.“ Und Björn Norkeweit? „Ich habe früh erkannt, wie viel Zeit und Arbeit meine Eltern in den Betrieb stecken. Anfangs schreckte mich das ein wenig ab, das Familienunternehmen fortzuführen, doch über die Jahre erwachte auch meine Leidenschaft zum Licht, und ich entdeckte die Möglichkeiten für schöne Gestaltung mit Licht“.

Für das Bad geeignete Lampen gibt es in vielen verschiedenen Bauformen und Ausführungen. Bad-Deckenleuchten etwa sind eine klassische, dabei einfache Art, das Badezimmer gleichmäßig und großflächig auszuleuchten. Sie lassen sich dekorativ hängen oder flach montieren, einige eignen sich durch ihre Schutzart sogar für eine Platzierung direkt über der Duschkabine. Wer als Hauptlicht lieber mehrere kleine Lampen bevorzugt, wählt gleichmäßig verteilt an der Decke angebrachte Bad-Einbauspots. Björn Norkeweit empfiehlt den Einsatz spezieller, für Feuchträume geeignete Einbauleuchten mit entsprechender IP-Schutzart, wie etwa IP44, IP54 oder höher (IP65, IP68).


Das perfekte Licht fürs Schminken und die Gesichtspflege hingegen liefern Spiegel- leuchten. „Sie sollten in keinem Bad fehlen“, rät Björn Norkeweit. Über oder neben dem Spiegel angebracht, bringen sie nicht nur genug Licht ins Gesicht, sondern haben auch die passende Lichtfarbe für ein natürliches Spiegelbild: „Die ideale Beleuchtung zum Schminken sollte eine Farbtemperatur von 4.000-5.000 Kelvin haben, weil sie vergleichbar mit dem Tageslicht ist und den Gegebenheiten entspricht, wie Menschen sich draußen sehen“, erklärt Björn Norkeweit. Ein zu warmes oder zu kühles Licht verfälsche hingegen den Seheindruck. Zudem sollte das Licht blendfrei sein, sagt Norkeweit. „Wir bei Licht.Norkeweit haben die nötige Erfahrung, um genau das bei Montage und Ausrichtung der Leuchten zu erreichen“,

verspricht er.

Für zusätzliche Lichtakzente im Bad emp-fehlen sich Wandleuchten, die entweder in kleiner Ausführung für punktuelle Lichteffekte sorgen oder aber groß und flächig zur gleichmäßigen Ausleuchtung des gesamten Bads beitragen. Auch für Wandleuchten gilt: Um sie bedenkenlos einzusetzen, brauchen sie eine entsprechende IP-Schutzart. Klingt kompliziert? Die Fachleute von Licht.Norkeweit helfen: Björn Norkeweit legt Wert auf gute Beratung und Betreuung der Kund*innen, und zwar vor, während und auch noch nach der Bauphase. „Das ist die große Stärke unseres Teams, und weil bei uns das Zusammenspiel von Beratung, Planung, Lieferung und Installation reibungslos funktioniert, können wir ein Rundumpaket liefern, das alle Seiten zufrieden stellt – natürlich in erster Linie unsere Kund*innen, aber auch uns in unserem Anspruch, stets beste Arbeit zu leisten.“

Und das gilt nicht nur für das höchst private Bad, sondern genauso in Wartezimmern von Arztpraxen oder Anwaltskanzleien, in Konferenzräumen auf Vorstandsetagen, in Kirchen und Apotheken, für Shop- und Bürobeleuchtungen, Restaurants und andere, repräsentative Gewerberäume. Warum Licht.Norkeweit auch für diese Art anspruchsvoller Beleuchtungskonzepte genau der richtige Partner ist, zeigen wir Ihnen in einem folgenden Beitrag...


________________________________________________________________________________________


Licht.Norkeweit

Hamburger Landstr. 6 24113 Molfsee (bei Kiel)

www.lichtgalerie-mn.de • 0431 – 643232



0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen