top of page
  • AutorenbildJO.

Mittagspause zum Mitnehmen

Langweiliger Lunch? Nicht mit uns! Denn das Leben ist zu kurz für trockene Butterbrote und Imbissessen am Mittag. Mit unseren farbenfrohen Rezepten, die sich wunderbar vorbereiten lassen, hauchen Sie ihrem Mittagessen Freude und Genuss ein.


Rote Beete Wraps mit Linsen

Ob wir bei der Zubereitung von diesen Leckerbissen die rosarote Brille aufhatten? Könnte sein - denn diese farbenfrohen Wraps sind zum verlieben lecker!

Zutaten (für 4 Wraps)

Für den Teig

  • 130 g Mehl

  • 280 ml Rote Bete Saft 1 Ei

  • 1 EL Olivenöl

  • 0,5 TL Salz

  • Für die Füllung

  • 250 g Hokkaidokürbis

  • 100 g Hirtenkäse

  • 150 g braune Linsen (gegart) 1 kleine rote Zwiebel

  • 200 g Crème fraîche

  • 2-3 Stiele frischer Dill

  • 1 EL Olivenöl

  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  • Mehl mit Salz mischen und mit dem Saft mithilfe eines Schneebesens zu einem zähflüssigen Teig rühren. Ei und Öl unterrühren und Teig 10 Minuten quellen lassen.

  • Kürbis waschen, entkernen, Fruchtfleisch in Würfel schneiden und auf einem Backblech mit Olivenöl beträufeln. Leicht salzen und pfeffern und bei 180 Grad Ober-/ Unterhitze im Backofen rund 18 Minuten garen. Die Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden. Hirtenkäse in Würfel schneiden.

  • Crème fraîche salzen und pfeffern. Dill von den Stielen zupfen und die Spitzen grob hacken. Die Hälfte unter den Crème fraîche Belag mischen.

  • Eine große Pfanne erhitzen und nacheinander darin die Rote Bete Wraps backen.

  • Wraps mit Crème fraîche bestreichen. Mit Linsen, Kürbis, Hirtenkäse, roter Zwiebel und restlichem Dill belegen und einrollen.

 

Grüner Nudelsalat mit Brokkoli

Da haben wir den Salat! Pasta mit Brokkoli, Walnüssen und Mozzarella - das klingt aber gewaltig nach einer zweiten Portion!

Zutaten (für 2-3 Personen)

  • 200 g Pasta nach Wahl 100 g Brokkoli

  • 60 g Walnüsse

  • 50 g TK-Erbsen

  • 1 Knoblauchzehe

  • 2 EL Olivenöl

  • 150 g Mini-Mozzarella 50 g Rucola

  • Salz und Pfeffer

  • 1 TL Zitronensaft

Zubereitung

  • Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen.

  • Brokkoli Brokkoliröschen und Erbsen 3 Minuten in siedendem Salzwasser blanchieren. Beim Abgießen das Abtropfwasser auffangen.

  • Brokkoli, Erbsen, Walnüsse, Knoblauch und Olivenöl in einem Mixer pürieren. Nach und nach ein paar Schlucke des Brokkoliwassers hinzugeben, bis eine geschmeidige Creme entsteht. Zitronensaft hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  • Nudeln mit dem Brokkolipesto mischen und in Einmachgläser portionieren. Mit Mini-Mozzarella und Rucola genießen.

 

Energiebällchen mit Schoko und Erdnuss

Statt über Schokolade und Keksen freuen sich Ihre Kolleginnen im Büro ab sofort über diese leckeren Happen. Erdnuss, Schokolade und genoppter Amaranth - eine unwiderstehlich leckere Kombi!

Zutaten (für 15 Bällchen)

  • 120 g Datteln (entsteint) 40 g Erdnussmus

  • 20 g gepoppter Amaranth 1 EL Kakao

  • 70 g Zartbitterschokolade

Zubereitung

  • Datteln, Kakao und Erdnussmus im Mixer zu einer Paste zerkleinern. Den Amaranth unterkneten und den Teig zu Bällchen formen.

  • Schokolade fein hacken und über dem Wasserbad schmelzen.

  • Die Kugeln halb in die Schokolade tauchen und auf einem Backpapier trocknen lassen.

  • Wenn die Schokolade ausgehärtet ist, können die Bällchen in einer Dose im Kühlschrank aufbewahrt werden und sind dort etwa 14 Tage haltbar.

 

MEHR REZEPTE UNSERER AUTORIN ANNCHRISTIN SEITZ SIND AUF IHREM FOODBLOG ZU FINDEN: WWW.MINDOFAPINEAPPLE.DE



0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page