• JO.

Nachhaltige Wohnkonzepte in der Stadt – Unterwegs und doch zu Hause

AktivesImmobilienManagement (AIM) möchte in der norddeutschen Immobilienwirtschaft neue, innovative Akzente setzen. In Kiel hat das junge, dynamische Unternehmen in einer der attraktivsten Wohngegenden und nur einen Katzensprung von der „Holtenauer“ entfernt ein neues Wohngebäude realisiert. Wo sich ehemals ein nicht mehr sanierungsfähiger Altbau befand, ist in der Bremer Straße 26 ein urbaner Neubau mit insgesamt 14 Wohneinheiten entstanden.





In Zusammenarbeit mit dem Kieler Büro Woelcke Architekten und dem Einrichtungshaus husens hat die AIM hier in zentraler Lage neue Refugien entstehen lassen, die höchsten Wohnkomfort bieten und auf einem innovativen, zukunftsweisenden Konzept basieren. In dem Neubau werden möblierte und vollausgestattete Wohnungen mit zwei unterschiedlichen Größen angeboten. Ein leistungsstarker Glasfaseranschluss Firma Addix rundet das Serviceangebot in einer auch technologisch anspruchsvollen Zeit ab.



Bedarfsgerechte Wohnkonzepte


Ein wichtiger Lieferant sind beispielweise die Müller Möbelwerkstätten – in Kiel exklusiv nur bei husens zu finden. Diese fertigen seit 150 Jahren in ihrer heute hochmodern ausgestatteten Manufaktur in Bockhorn bei Wilhelmshaven sämtliche Produkte in Eigenregie. Der Anspruch ist, zeitlos moderne Möbel mit einer klaren, reduzierten Formensprache und mit hoher Funktionalität zu entwerfen und zu bauen.



Die erste Generation hat bereits im Februar dieses Jahres die neuen Wohnungen des

Boardinghouse bezogen. Denn die Universität sowie große Firmen, beispielweise

aus dem nahegelegenen Wissenschaftspark, aber auch andere in Kiel ansässige Industrieunternehmen, haben bereits Wohnungen fest angemietet. Der Bedarf an voll ausgestattetem Wohnraum auf Zeit – insbesondere an einem so populären Standort wie

dem des Boardinghouse – ist groß und in Kiel noch viel zu wenig vorhanden.

Beispielhaft für diesen Neubau in Kiel ist auch ein von der AIM entwickeltes Mobilitätskonzept, das allen Bewohnern bereitgestellt wird. Denn den Mietern stehen hier 20 gesicherte und überdachte Fahrradstellplätze zur Verfügung, eine Ladestation

für E-Bikes befindet sich im Keller – alles wichtige Faktoren für die innerstädtische

Mobilität, in der das Fahrrad eine immer zentralere Rolle als Fortbewegungsmittel

einnimmt. Denn ......A BIKE CITY IS A HAPPY CITY.....



Das Konzept Boardinghouse Kiel ist beispielhaft. Es sollte ein Vorbild sein. Denn

die Realisierung dieses Projektes steht für eine enge und nachahmenswerte Zusammenarbeit lokaler Unternehmen. (Fotos: Lorenz Oberdoerster, Müller Möbelwerkstätten)


AIM AktivesImmobilienManagement GmbH & Co. KG • Grasweg 8 (direkt an der Veloroute 10) • 24118 Kiel • Tel. 0431 – 908912-20 • www.aim-kiel.de


woelcke architekten • Im Anscharpark 11 • 24106 Kiel • Tel. 0431-2379512

www.woelcke-architekten.de

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

© by Norddeutscher Medien Verlag