top of page
  • AutorenbildJO.

SKAGERAK by Fritz Hansen

Es kommt zusammen, was zusammen gehört! Und auch großartiges Design gehört zusammen – das zeigen Fritz Hansen und Skagerak!

Bank Lilium

Seit 2022 sind die wohl handwerklich führenden Möbelbau-Unternehmen Dänemarks zusammengewachsen, und die Skagerak-Produkte werden zukünftig unter dem Markennamen ‚Skagerak by Fritz Hansen‘ vertrieben. Gemeinsam noch besser ist die Devise: Denn die beiden dänischen Designunternehmen verfolgen gleiche Werte und erweitern durch diese Fusion ihre Gestaltungsoptionen.

Zu Beginn des Jahres 2022 erwirbt Fritz Hansen Skagerak. Darauf folgt der nächste Schritt. Skagerak wird zu ‚Skagerak by Fritz Hansen‘ und die Produkte des dänischen Designunternehmens, das besonders für seine Outdoor-Möbelkollektionen und den hohen Nachhaltigkeitsanspruch bekannt ist, sind seitdem unter dem neuen Markennamen erhältlich. Gemeinsam bieten die beiden Unternehmen heute gemeinsam ihren Kund* innen eine Welt voller Gestaltungsmöglichkeiten mit hochqualitativ hochwertiger Handwerkskunst und schönem Design.

„Skagerak und Fritz Hansen passen perfekt zusammen. Beide haben ihre Wurzeln in der skandinavischen Designtradition und verantwortungsbewusster Herstellung, und beide stehen für Möbel und Innenarchitektur höchster Qualität und Langlebigkeit.“ – so Josef Kaiser – CEO von Fritz Hansen und Skagerak. „Steht Fritz Hansen hinter Skagerak gehen die beiden wegweisenden dänischen Designmarken, bei denen die gleiche ehrgeizige Nachhaltigkeitsziele, Qualität und Handwerkskunst zu ihren Kernwerten zählen, heute gemeinsame Wege. So kommt bestes dänisches Design für alle Lebensbereiche und Gelegenheiten – sowohl für drinnen wie für draußen – in einem Unternehmen zusammen.“

EINE SYMBIOSE

Durch den Schulterschluss mit Fritz Hansen erhält die Marke Skagerak die Chance, eine breitere globale Gemeinschaft design-begeisterter Menschen zu erreichen und für das gemeinsame Angebot der besten Produkte skandinavischen Designs zu begeistern. Mit dem Zusammenwachsen der beiden Unternehmen erweitert Fritz Hansen die Kollektion hochwertiger, nachhaltiger Stücke, die Skagerak seit über 40 und Fritz Hansen seit 150 Jahren produzieren.


DESIGN-IKONEN SEIT 1976

Seit seiner Gründung 1976 hat sich Skagerak darauf konzentriert, hochwertige Möbel zu entwerfen und herzustellen – Möbel, die mit Anmut altern und Generationen überdauern. Und schon immer produzierte man hier mit dem Anspruch, die Menschen dazu zu inspirieren, gut zu leben und langfristig zu denken. Die ständige Suche nach neuen Fertigungsmöglichkeiten hat Skagerak an die Spitze der modernen nachhaltigen Möbelproduktion geführt.

Mit dem festen Glauben an nachhaltige und geradlinige Schönheit, arbeitet Skagerak schon von jeher mit erfahrenen internationalen Designer*innen zusammen, die ebenfalls dazu beitragen, die gesetzten Ziele zu erreichen. Nachhaltigkeit liegt tief in der DNA – in den Materialien, der Produktion und im Umgang mit Partner*innen und Mitarbeitenden. So ist Skagerak schließlich auch seit 2010 stolzes Mitglied des UN Global Compact Act, seit 2017 B Corp. und seit 2003 FSCTM-zertifiziert.


Vendia Chair – Bequem, smart und einfach. Der Vendia Chair ist relativ schmal und zusammenklappbar. Dadurch eignet er sich hervorragend für Balkon, Küche oder die Grillparty im Garten. Die Messingbeschläge machen den Stuhl wertig und kontrastieren schön mit dem honigbraunen Teakholz. Die geschwungenen Linien verleihen dem Stuhl einen klassischen Look und nordisch spöde Eleganz.

DESIGN FÜR GENERATIONEN

Seit mehr als 40 Jahren fertigt Skagerak langlebiges Design mit einer modernen nordischen Anmutung. Die Kollektion bestehen aus Indoor- und Outdoor-Möbeln, Accessoires und Beleuchtung, von denen viele bereits Klassiker geworden sind, die uns seit Jahrzehnten begleiten, aber auch neue Entwürfe, die noch Geschichte schreiben werden. Man ist stolz darauf, langjährige und ehrliche Beziehungen zu unseren Designer*innen und Lieferanten aufzubauen, die eine gemeinsame Vision teilen: Produkte aus hochwertigen Materialien und purer Ästhetik zu schaffen und die gleichermaßen verantwortungsbewusst für Mensch und Umwelt hergestellt werden.


Inspiriert von der Form eines Seerosenblattes ist die Lilium-Kollektion eine zeitgemäße Interpretation von Outdoor-Möbeln, die auch drinnen willkommen sind.

Die Cutter-Bank wurde ursprünglich für eine Ausstellung namens Walk the Plank entworfen. Inspiriert von der deutschen Bauhaus-Bewegung, entstand die Idee einen Lattensitz auf einen stimmigen Rahmen zu setzen. Das minimalistische Design fügt sich in nahezu jeden Raum und jede Umgebung zurückhaltend aber ebenso wirkungsvoll ein. Die Bank war das erste Stück der Kollektion, die heute aus 10 funktionalen Designs besteht. Sie ist in verschiedenen Konstellationen kombinierbar – erhältlich in Eiche, Teak und schwarz lackierter Eiche. Die Kollektion verdankt ihren Erfolg einen funktionalen Zweck zu erfüllen und dabei ihren charakteristischen, markanten Ausdruck zu bewahren.

RIVIERA-LOUNGE Die multifunktionale Riviera- Lounge basiert auf der originalen Riviera-Sonnenliege, die in der Länge erweitert werden kann. Die Ausdehnung erfolgt hier nicht in der Länge, sondern in der Breite, sodass die Lounge-Elemente als Stuhl und Tisch, als Sofa oder als ebene Fläche als Sonnenliege dienen können.


RIVIERA SONNENLIEGE

Riviera hat alles. Es ist eine Sonnenliege, eine Bank, ein Couchtisch und ein Gästebett. Dieses vielseitige Design wurde 1990 entworfen und ist zu einem Outdoor-Klassiker geworden, der für seine Flexibilität und sein geradliniges Erscheinungsbild geschätzt wird. Die Lattenkonstruktion aus Teakholz ist in der Länge verstellbar und kann problemlos durch ein bequemes Kissen ergänzt werden.


Die multifunktionale Riviera-Kollektion hat es in sich. Die für ihre Flexibilität und geradlinige Erscheinung geschätzte Kollektion kann problemlos durch ein bequemes Kissen ergänzt werden, das speziell für Riviera hergestellt wurde. Die Lattenkonstruktion aus Teakholz ist verstellbar und lässt sich in vielen verschiedenen Funktionen verwenden, so beispielweise auch als Couchtisch oder Bank.

HANDWERKSKUNST

Bei Skagerak liegt die Messlatte hoch, um Produkte zu entwickeln, die mit aufrichtiger Handwerkskunst, Umweltaspekten und einer universellen Ästhetik hergestellt werden. Sie schaffen Möbel, die gebaut sind, um benutzt zu werden und auf lange Sicht zu überleben, damit sie patinieren und Geschichten sammeln. Denn in unserer Welt sind Geschichten und Beziehungen das Wichtigste – Werte, die auch gehütet werden sollten.

WIRKUNG

Als global operierendes Unternehmen ist es das Ziel, den eigenen negativen Fußabdruck zu minimieren und den positiven Einfluss zu maximieren. Es ist eine fortlaufende Reise ohne Endziel und eine kollektive Verantwortung, die alle Bereiche des Unternehmens betreffen. Im Design der Produkte, die Skagerak mit aufrichtiger Handwerkskunst und Umweltaspekten herstellt, den verwendeten Materialien wie FSC-zertifiziertes Holz und Öko-Tex-Textilien, den hohen Anforderungen an alle Lieferanten, hinsichtlich Verpackungsmaterialien und ihrer Recyclingfähigkeit, dem Transport und der Logistik – in allen Bereichen der Warenkette arbeitet man bei Skagerak by Fritz Hansen hart daran, die CO2-Emissionen so weit wie möglich zu reduzieren. Und genauso sind die Produkte konzipiert, nämlich, dass sie Generationen überdauern. Und Kund*innen werden ermutigt jedes Stück zu lieben, reparieren zu lassen und weiterzugeben.

SCHNEIDBRETTPRODUKTION

Bei Skagerak besteht außerdem eine lange Tradition in der Herstellung hochwertiger Schneidebretter. Vor vielen Jahren stellte man bei Skagerak fest, dass in den Fabriken viele Endlatten aus Teakholz von der Produktion größerer Möbelstücke übrig blieben – zu schade, diese nicht zu verwerten. Und so entstand die Idee, Schneidebretter aus diesen kostbaren Teak-Holzresten zu produzieren – die Dania und Sild Kollektion war geboren. Sie bestehen aus Teakholzlatten, hauptsächlich aus dem übrig gebliebenen Teakholz der Möbelproduktionen.

Bei Skagerak ist man stolz darauf, denn es ist ein Beispiel für eine kleine Kreislaufinitiative und eine großartige Möglichkeit, Abfall in der Produktion zu minimieren – Left-Over Produktionen, wie sie auch aus der Textilindustrie bekannt sind. Sorgfältig von Hand ausgewählte Lamellen finden miteinander verleimt, geölt und schließlich getrocknet, neue Leben als schönste Schneidebretter.

 

husens

Holtenauer Str. 43 • 24105 Kiel

Tel. 0431 5111600 • www.husens.de

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page