top of page
  • AutorenbildJO.

Unveränderlich veränderlich

Trio wird 50 – die Geschichte eines junggebliebenen Klassikers

Anfang der 70er Jahre waren fläzen und abhängen angesagt. Harten Lehnen und jeder Form des Geradesitzens hatte man/ Frau eine Absage erteilt. Es war die Zeit der Lümmel-Landschaften, die mit Trio schließlich möglich wurden. Trio war Visionär und ein krasser Gegenentwurf zu den bis Dato vorherrschenden Sitzmöbeln mit Armlehnen und starren Rücken.

Als die Schweizer Designer Franz Hero und Karl Odermatt von der Team Form AG 1973 das Urmodell des Polstermöbels Trio schufen, lag deren Intention folglich darin, ein Sofa mit größt- möglicher Flexibilität zu schaffen. Mit seinen drei einfachen Elementen – Sitzhocker, Rückenlehne, Ecklehne – eröffnete Trio mit seiner geradezu endlosen Zahl an Variationsmöglichkeiten eine neue Freiheit im Interior Bereich. Und das tut der Verwandlungskünstler auch heute noch, 50 Jahre später: unveränderlich veränderlich eben. Ein wahrlich tolles Möbelstück, das durch seine individuellen und vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten niemals gleich ist und sich im jedem Raum neu erfindet.


TRIO – 50 JAHRE JUNG FLEXIBEL WIE DAS GANZE LEBEN

Aus nur drei Grundelementen können mit Trio unzählige Lieblingsplätze oder ganze Sitzlandschaften entstehen. Sitzelement, Rückenlehne, Ecklehne. Das sind die drei simplen Elemente, aus denen sich bei Trio alles zusammensetzt und die eine schier unendliche Vielzahl an Varianten möglich machen – mit nur wenigen Handgriffen. Der Grundbaustein von Trio ist genau einen Meter lang und einen Meter tief, und an ihm richten sich alle anderen Elemente aus. Ein ganz einfaches unglaublich weiches und bequemes Baukasten-System. Trio beherbergt in seinem Inneren außerdem ein richtiges Lattenrost.

Mit ein paar Handgriffen lässt sich Trio schließlich auch zu einem gemütlichen Schlafsofa machen. Einfach den diskret in der Außennaht versteckten, umlaufenden Reißverschluss öffnen, den Bezug lupfen und die obere Matratze des Sofas umklappen – schon hat man – Klip Klapp – Trio zu einem geräumigen Doppelbett gemacht...


50 Jahre hat Trio nun auf dem Buckel und – offen gestanden – sieht man es Trio nicht an. Die klare Form besticht nach wie vor. Mit Trio ist stets eine selbstverständliche, voluminöse und proportionale Anwesenheit im Raum. Und so kantig, als hätten Franz Hero und Karl Odermatt die Komponenten mit der Säge in einzelnen Stücken ausgeschnitten und in einen kuschligen Umhang gehüllt.


Im Wandel der Zeit sich treu geblieben, das ist Trio. In Ordnung, es sei inzwischen etwas größer geworden, sagt Leo Lübke (Inhaber von COR). Von seiner erfrischenden Präsenz ist aber noch alles da. Diese Präsenz lässt sich erfühlen und erliegen, erlümmeln und erträumen. Ein Klassiker, der lebt.


Zur Feier des Anlasses hat Trio ein Festgewand verpasst bekommen: Exklusiv für COR gewebt, wahlweise in neun Geburtstagsfarben und so hochflorig, flauschig und kuschelig wie damals in den Siebzigern – außerdem zum Jubiläumspreis bis zum 31.12.2023!

 

husens

Holtenauer Str. 43 • 24105 Kiel

Tel. 0431 5111600 • www.husens.de


Fotos: COR


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page