top of page
  • AutorenbildJO.

Besinnlicher Wintergenuss

Nahrhafte Knollen, vitaminreiche Orangen und energiereiche Nüsse – wenn sich draussen Atemwölkchen beim Sprechen bilden und drinnen ein herrliches Kaminfeuer lodert, ist es Zeit für köstliche Wintergerichte. Freuen sie sich auf festliche Rezepte, die nicht nur Herz und Seele, sondern auch unsere Bäuche beglücken.

WEISSE SUPPE MIT TOPINAMBUR UND TRÜFFELÖL


Eine wärmende Suppe ist genau das Richtige für kühle Wintertage. Wichtige Nährstoffe, eine herrliche Konsistenz und ein vollmundiger Geschmack – das Zusammenspiel von verschiedenen Knollen und Trüffelöl lässt Ihr Suppen-Herz höher schlagen.

ZUTATEN

  • 400 g Topinambur

  • 100 g Schalotten

  • 200 g Kartoffeln

  • 50 g Butter

  • 600 ml Gemüsebrühe

  • 70 ml Weißwein

  • 200 ml Sahne

  • frisch geriebene Muskatnuss

  • Salz und Pfeffer


FÜR DAS TOPPING:

  • 1 Ciabattabrötchen vom Vortag

  • 2 EL Olivenöl

  • 1 Knoblauchzehe

  • Trüffelöl


ZUBEREITUNG

  • Topinambur, Kartoffeln und Schalotten schälen. Schalotte fein hacken. Kartoffel und Topinambur in Stücke schneiden.

  • Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze schmelzen und das vorbereitete Gemüsedarin rundherum 6 Minuten dünsten. Mit Gemüsebrühe ablöschen und mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen. Suppe 15 Minuten köcheln lassen.

  • Währenddessen die Croûtons vorbereiten. Brötchen in Würfel schneiden und diese in einer Pfanne mit Öl und ganzer Knoblauchzehe rösten.

  • Sahne zur Suppe geben und in einem Standmixer 30 Sekunden fein pürieren. Mit Trüffelöl verfeinern und mit Croûtons servieren.



 

PUTENROLLBRATEN GEFÜLLT MIT MARONEN UND NÜSSEN, DAZU PARMESANMÖHREN UND ZUCKERSCHOTEN


Lieben wir an kalten Tagen besonders: Heiße und deftige Gerichte. Die kulinarische Meisterleistung aus einem Braten mit Nussfüllung, parmesanummantelten Möhrchen und knackigen Zuckerschoten erfüllt alle Winter-Wünsche.

ZUTATEN

Für den Braten:

  • 1 kg Putenbrust, vom Metzger als Rollbraten vorbereitet

  • 200 g Maronen

  • 100 g Walnüsse

  • 1 rote Zwiebel

  • 2 Knoblauchzehen

  • 0,5 Bund Petersilie

  • 2 EL Olivenöl

  • 250 g Geflügelfond

  • 50 ml Weißwein

  • Salz und Pfeffer


FÜR DIE MÖHREN:

  • 1 Bund Möhren

  • 150 g Parmesan


FÜR DIE ZUCKERSCHOTEN:

  • 150 g Zuckerschoten

  • 1 EL ButterSalz


ZUBEREITUNG

  • Die zum Rollbraten geschnittene Putenbrust flach klopfen, sodass ein gleichmäßiges, dünnes Stück Fleisch entsteht. Mit Salz und Pfeffer von beiden Seiten würzen.

  • Maronen grob hacken und in eine Schüssel geben. Die Nüsse ebenfalls grob hacken und zu den Maronen geben.

  • Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln. In einer Pfanne mit Olivenöl anbraten, bis sie weich und leicht gebräunt sind. Zu den Maronen und Nüssen geben und gut vermischen. Die gehackte Petersilie untermischen.

  • Die Nuss-Maronen-Mischung auf die Putenbrust legen und gleichmäßig verteilen. Das Fleisch aufrollen und mit Küchengarn festbinden.

  • Ofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen. Eine Pfanne mit Olivenöl erhitzen und das Fleisch darin rundherum kross anbraten.

  • Den Rollbraten in einen Bräter legen und mit Hühnerbrühe und Weißwein angießen. Im vorgeheizten Backofen etwa 1 Stunde braten, dabei gelegentlich mit der Brühe übergießen.

  • Die Möhren schälen, Grün entfernen und längs halbieren. Den Parmesan fein reiben und in kleinen Streifen (ähnlich der Länge und Dicke der Möhren) auf einem Backblech mit Backpapier verteilen. Die Möhren mit der Schnittfläche nach unten auf die Parmesanstreifen legen und das Blech die restlichen 20 Minuten zum Braten mit in den Ofen geben.

  • Zuckerschoten waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Kurz vorm Servieren 5 Minuten in geschmolzener Butter schwenken und leicht salzen.

  • Den Rollbraten aus dem Ofen nehmen und vor dem Anschneiden kurz ruhen lassen. Das Küchengarn entfernen und in Scheiben schneiden. Mit Parmesanmöhren und Zuckerschoten servieren. Dazu passen Rosmarinkartoffeln.


 

MANDEL-ORANGEN-EIS MIT PFLAUMEN UND AMARETTO


Wenn nussige Mandeln auf frische Orangen, köstliche Pflaumen im vollmundigen Amarettolikör treffen, ist das Eis-Glück komplett. Eine Extraportion Vitamine gegen hartnäckige Erkältungsviren gibt es on-top. Einfach überragend!

ZUTATEN:

Für das Eis:

  • 500 ml Mandelmilch (ungeröstet, geschälte Mandeln)

  • 100 g Zucker

  • 1 TL Vanilleextrakt

  • Abrieb von 2 Bio-Orangen

  • 1 Prise Salz


Für die Pflaumen:

  • 500 g rote Pflaumen

  • 2 EL brauner Zucker

  • 5 EL Amaretto

  • 100 ml Kirschsaft

  • 1 TL Speisestärke


ZUBEREITUNG:

  • Mandelmilch mit Zucker, Orangenabrieb, Vanilleextrakt und Salz gründlich verrühren.

  • Die Masse in einer Eismaschine nach Anleitung der Maschine durchfrieren lassen oder inein gefriertaugliches Gefäß füllen und im Gefrierschrank durchfrieren lassen. Beides funktioniert bestens.

  • Pflaumen entkernen, in Spalten schneidenund in einem Topf mit dem braunen Zucker karamellisieren lassen und 15 Minuten köcheln lassen. Amaretto und 70 ml Kirschsaft hinzugeben und unterrühren. Speisestärke im restlichen Kirschsaft auflösen und zu den Pflaumen gießen.

  • Aufkochen bis die Masse andickt und dann vom Herd nehmen. Das fertige Eis mit Pflaumen servieren.


 

MEHR REZEPTE UNSERER AUTORIN ANNCHRISTIN SEITZ SIND AUF IHREM FOODBLOG ZU FINDEN: WWW.MINDOFAPINEAPPLE.DE

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page