• JO.

Mit Licht Räume schaffen - Occhio

Occhio ist eine Investition in Nachhaltigkeit“

- Axel Meise

„Von der Planung der Elektroinstallation im Rohbau über die Verkabelung und den Einbau der Anschlüsse und Steckdosen bis hin zur Montage der eigentlichen Beleuchtung liefern wir alles aus einer Hand“, fasst Geschäftsführer Björn Norkeweit die auch im großen gewerblichen Stil herausragende Qualifikation von Licht.Norkeweit in einem Satz zusammen.

Dabei hilft nicht nur die über Jahrzehnte gewonnene Erfahrung, sondern auch zeit- gemäße digitale Planungstechnik wie etwa Software für Architekten und Lichtberechnungen, CAD-Programme und andere Werkzeuge mehr. Auf Wunsch liefert das Team virtuelle Visualisierungen der zu gestaltenden Räume, damit Kund*innen schon vor Baubeginn realitätsnah sehen, wie das Lichtkonzept später wirken wird. „Auf diese Weise“, sagt Björn Norkeweit, „schaffen wir echte Hingucker in der Gastronomie, beruhigende Warteräume in Arztpraxen, hell und doch angenehm ausgeleuchtete Labore, gediegene Vorstandsetagen oder bestmöglich beleuchtete Warenauslagen in Geschäften exakt so, wie es sich unsere Auftraggeber*innen vorstellen.“ Dabei werde jedes Projekt „in enger Zusammenarbeit mit den Kund*innen und Objektleiter*innen geplant und in liebevoller Detailarbeiten ausgeführt“, verspricht Norkeweit.


Die Größenordnung solcher Projekte ist mitunter beeindruckend: Jüngst etwa hat Licht.Norkeweit die Planung und Ausführung der Elektro- und Lichtinstallation in der Ärztekammer Bad Segeberg verantwortet. Dazu zählt neben den Büro-, Aufenthalts- und Konferenzräumen im Neubau auch das Gästehaus mit Empfang, Gästezimmern, Aufenthalts-, Büro- und Prüfungsräumen. „Gerade für das edle Lichtambiente anspruchsvoll gestalteter Geschäftsräume empfehlen sich die Leuchten aus dem Hause Occhio von Axel Meise aus München“, ist Björn Norkeweit überzeugt. Diesen Leuchten gibt Licht.Norkeweit mit einem eigenen Bereich innerhalb der Lichtgalerie, dem Occhio Studio, besonderen Raum. „Occhio ist schon vor Jahren bei uns eingezogen“, sagt Björn Norkeweit, „wir konzipieren das Occhio Studio stets neu und statten es regelmäßig mit den innovativsten Techniken und Leuchten von Axel Meise aus“. Und das kann sich sehen lassen: Das Occhio Studio bei Licht.Norkeweit ist ein futuristischer und zugleich behaglicher Raum, den Björn Norkeweit und sein Team mit der gemeinsamen Liebe zum Licht gekonnt in Szene setzen. „Wenn man Occhio kauft, dann ist das eine Investition in ein nachhaltiges Design, das auch nach zehn oder 20 Jahren noch frisch wirkt. Deshalb sparen wir uns modische Zyklen.“ (Ein Zitat von Occhio-Gründer Axel Meise)


Axel Meise hat sich schon immer für gutes Licht begeistert. Als Maschinenbaustudent entwarf er in den Achtzigerjahren seine ersten Leuchten und baute emsig Prototypen. Nun, 30 Jahre später, ist Axel Meises gemeinsam mit Dr. Benno Zerlin geführtes Unternehmen Occhio weltweit anzutreffen. Aus einem guten Grund: Axel Meise bietet ein durchgängiges Portfolio aus Leuchten, das geeignet ist, ganze Gebäude vollständig auszustatten. Es ist augenscheinlich eine ganzheitliche Lösung, mit der Axel Meise bei Privatkunden, Lichtplanern und Architekten gleichermaßen punktet: die optimale Kombination aus Design, Innovation und höchster Lichtqualität.

TIPP: Wenn Sie es im Bad gemütlich mögen und die Beleuchtung dabei praktisch haben möchten, kombinieren Sie Lampen mit unterschiedlichen Farbtemperaturen miteinander! So könnten Sie etwa das Hauptlicht in einem angenehmen Warm-weiß gestalten und am Spiegel oder im Schmink-Bereich tageslichtweiße, getrennt schaltbare Leuchten montieren.


________________________________________________________________________________________


Licht.Norkeweit

Hamburger Landstr. 6 24113 Molfsee (bei Kiel)

www.lichtgalerie-mn.de • 0431 – 643232

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen