top of page
  • AutorenbildJO.

50 Jahre Kieler Ferienpass

Der Kieler Ferienpass feiert sein 50-jähriges Bestehen und das städtische Amt für Kinder- und Jugendeinrichtungen wirft einen Blick zurück auf fünf Jahrzehnte abwechslungsreiche Sommerferien für Kinder und Jugendliche in Kiel und Umgebung.


Seit 1973 haben viele Tausend Kinder und Jugendliche die Chance genutzt, ihre Sommerferien aktiv und kreativ zu gestalten. Was vor Jahrzehnten mit einem kleinen Programmheft begann, ist inzwischen zu einem großen Angebot mit rund 600 Veranstaltungen geworden. Ob Wassersport jedweder Art, Klettern, Campen, Kochen, Musizieren, Basteln, Malen, Tanzen, Bauerhoferlebnisse, Rundflüge, Reiten, Nähen oder Gaming – für jeden Geschmack und jede Interessenslage ist etwas dabei.

Dank der Zusammenarbeit mit über 80 Vereinen und Institutionen aus der Landeshauptstadt und drumherum kann der Kieler Ferienpass jedes Jahr aufs Neue ein attraktives und abwechslungsreiches Programm präsentieren. Damit spielt er bei der Ferienplanung vieler Familien inzwischen eine wichtige Rolle.


Zusätzlich zum wie üblich umfangreichen Ferienprogramm gibt es in diesem Jahr zur Feier des 50. Jubiläums eine große Onlineverlosung mit tollen Preisen für alle Ferienpassinhaber*innen. Dazu gehören Rundflüge über Kiel, Wasserski, Tickets für Freizeitparks und weitere Überraschungen. Alle Teilnehmenden, die sich bis zum 25. Juni für den Ferienpass angemeldet haben, nehmen automatisch an der Verlosung teil.

Am Ferienpass teilnehmen können alle Kinder und Jugendlichen zwischen 6 und 18 Jahren. Das Programm für die Sommer- und Herbstferien ist ab dem 2. Mai unter www.kiel.ferienprogramm-online.de zu finden. Ein gedrucktes Programmheft gibt es nicht mehr.

Der Buchungsstart für das Ferienprogramm beginnt dann am 14. Mai, 10 Uhr. Bei der Buchung einer Veranstaltung oder einer Aktion wird der Ferienpass automatisch mit erworben. Alle Veranstaltungen sind sofort und verbindlich gebucht. Wer bei der Buchung Hilfe benötigt, macht einen Termin im Ferienpassbüro aus.

Der Ferienpass Kiel wird einmal im Jahr erworben und kostet für Kieler Kinder und Jugendliche 5 Euro. Kielkarteninhaber*innen werden auf Nachweis von der Grundgebühr befreit. Veranstaltungen können mit Guthaben der Kiel-Karte bezahlt werden.

Teilnehmer*innen von außerhalb zahlen eine Grundgebühr von 28 Euro. Einige Umlandgemeinden gewähren Zuschüsse. Ferienpasserwerber*innen wenden sich dazu nach Zahlung der Gebühren mit ihrem Teilnahmeausweis an ihr zuständiges Amt beziehungsweise ihre zuständige Gemeinde.

Zu der Grundgebühr kommen individuelle Kosten der gebuchten Veranstaltung(en). Viele Angebote im Kieler Ferienpassprogramm werden zu ermäßigten Preisen angeboten, einige sind sogar kostenlos.

Neben dem Hauptprogramm mit Buchung über das Ferienpassbüro gibt es die Rubrik Ermäßigungen und Freizeittipps. Mit diesen zahlreichen und spannenden Aktivitäten werden die Ferien zu einem besonderen Erlebnis.

 

Fragen zum Kieler Ferienpass? www.kiel.de/ferienpass

ferienpass@kiel.de

0 Kommentare

Comments


bottom of page