• JO.

AUDI e-tron

Aktualisiert: 21. Feb 2019

Das erste vollelektrische Modell der Marke mit den vier Ringen


Fotos: Fabian Frühling

Ab 22. März präsentiert das Audi-Zentrum Kiel den Audi e-tron, das erste vollelektrische Modell der Marke mit den Vier Ringen.

Neuwagen Verkaufsleiter im Audi Zentrum Kiel Ingo Hassel verrät, was diesen Wagen auszeichnet.

Dieser sportliche SUV, der neue Audi e-tron kombiniert den Raum und Komfort eines typischen Oberklasse-Automobils mit einer wahrhaft alltagstauglichen Reichweite, der den Fahrer – wie Ingo Hassel prophezeit „mit dem elektrischen Allradantrieb in ein neues Zeitalter katapultiert“.


Was an diesem Wagen einfach anders ist:


Die Reichweite

Die Designer haben bei diesem Modell eine große Betonung auf den Schweller geworfen, die darauf hindeutet, dass auf dieser Höhe das Wichtigste am ganzen Wagen untergebracht ist, nämlich das Akkupaket. Darin stecken 95 Kilowattstunden (kWh) Kapazität, das ist genug für ca. 400 Kilometer Normreichweite.


Motor und Auto intelligent vernetzt

Ein großer Teil der Reichweite soll aus der Rekuperation kommen, also der Energierückgewinnung beim Bremsen und Ausrollen. Bei dieser Disziplin wird aus dem Gewichtsnachteil, den der Wagen durch seine gewichtigen Batterien besitzt, ein Vorteil – denn je mehr Schwungmasse im Einsatz ist, desto effizienter wird rekuperiert.



Beim Audi e-tron sollen 90 Prozent der Bremsvorgänge ganz ohne die Betätigung des Bremspedals erfolgen, denn bis zu einer Verzögerung von 0,3 g übernehmen die Elektromotoren diesen Auftrag und werden zu Generatoren, die dann die Akkus nachladen. Aber auch wenn die wirklichen Bremsen zupacken, geht möglichst wenig von der kinetischen Energie verloren.

Laut Audi rekuperiert der e-tron bei einer Bremsung aus 100 km/h mit 220 Kilowatt, also mehr als 70 Prozent seiner Spitzenleistung von 300 kW (408 PS). Das schaffe derzeit kein anderes Elektroauto auf dem Markt, wie Herr Hassel betont.


Der intelligente Allradantrieb schaltet bei rutschigem Untergrund oder bei höherer Leistungsanforderung automatisch den vorderen E-Motor hinzu.

Das geschieht innerhalb von 30 Millisekunden, wesentlich schneller als bei Quattro-Antrieben mit Verbrennungsmotor. Der Grund: Im E-Auto kann man auf Kupplungen verzichten und muss lediglich Strom verteilen, was zum einen blitzschnell, wie auch sehr präzise funktioniert.


Der Rückspiegel

Es mag komisch klingen, aber selbst Audi Designchef Marc Lichte hält diesen Spiegel tatsächlich für das wichtigste Detail des Entwurfes.

Wer im e-tron mit gewohnter leichter Drehbewegung des Kopfes nach rechts oder nach links den Rückspiel sucht, den führt der Blick ins Leere. Nicht ganz, es ragen kleine Stummel nach außen, an deren Ende jeweils eine Kamera sitzt. Audi setzt also auch bei seinem Rückspiegel auf Elektronik, so Ingo Hassel.

Denn wenn man seinen Blick leicht nach unten senkt, in die obere vordere Ecke der Türinnenverkleidung, sieht man – und zwar gestochen scharf – was sich so neben und hinter dem Auto abspielt.

Selbstverständlich bekommt man den e-tron auch mit dem klassischen Außenspiegeln, verrät uns Ingo Hassel.

Wer sich einen eigenen Eindruck verschaffen und diesen Wagen schon einmal ausprobieren möchte, der sollte schon jetzt einen Termin für eine Probefahrt im Audi Zentrum Kiel vereinbaren.


Ihr Traum auf vier Rädern

Ob SUV, Limousine, Kombi oder Cabrio – im Audi-Zentrum Kiel findet der Autobegeisterte ganz sicher seinen persönlichen Traumwagen. Darüber hinaus liefern die Mitarbeiter ein kompetente Beratung und bieten auf Wunsch attraktive Angebote und interessante Finanzierungsmöglichkeiten an. «


Audi Zentrum Kiel

Audi Sport • Gutenbergstraße 84 - 86 24118 Kiel • Tel.: 0431 544460


#audietron #elektroauto #suv #neuwagen #emotor #audizentrum #kiel

© by Norddeutscher Medien Verlag