• JO.

Sei du der Held des Alltags


All we have to do is to wake up and change.“ – „Alles was wir tun müssen, ist aufzuwachen und uns zu ändern.“ Die Aussage der schwedischen Klimaschutzaktivistin Greta Thunberg sollten wir uns zu Herzen nehmen, danach agieren und nicht weiter nach Ausreden suchen. Das Thema Klimaschutz ist so aktuell wie nie zuvor.

Greta sorgt mit ihrem Einsatz für Aufsehen und die großartige globale Bewegung „Fridays for Future“. Sie fungiert als Idol für viele. Dank ihr fühlen sich tausende Schüler und Studenten berufen, Stifte und Bücher liegen zu lassen, um für eine bessere Zukunft zu demonstrieren und Politiker wach zu rütteln.


Nach Gretas Auffassung müsse man nicht Klimawissenschaften studieren, um etwas bewegen zu können und ein Held des Alltags zu sein. Genau so sehen wir es auch! Sobald wir es wagen, den Stier bei den Hörnern zu packen, ist der erste Schritt in die richtige Richtung getan. Die Verantwortung für unsere Umwelt mitzutragen und nicht alles der Politik zu überlassen, ist in unserer Zeit wichtiger denn je. Aber wo fängt man am besten an? Und wie?


Ein guter und wichtiger Ansatz wäre zum Beispiel, sich damit auseinanderzusetzen, woher das eigene Essen kommt, wie es produziert wird und welche Lieferwege es hinter sich bringt, bevor es auf unserem Teller landet. Wir haben jeder Zeit Zugang zu einer riesen Auswahl an Lebensmitteln. Täglich konsumieren wir Obst- und Gemüsesorten, die vom anderen Ende der Welt stammen. Nahrungsmittel, die mit dem Flugzeug transportiert werden, weisen eine schlechte Ökobilanz auf. Auf die Regionalität zu achten und somit lange Transportwege zu vermeiden, bedeutet Umweltschutz. Außerdem ist regionales Gemüse häufig geschmacklich intensiver, da die Pflanzen voll ausreifen können und erntefrisch verkauft werden.


Wie wäre es, wenn man noch nicht einmal mehr den Gang in den Supermarkt machen und sich mit der Herkunft der Nahrung auseinandersetzen müsste, sondern alles vom eigenen Balkon beziehen könnte?


Jetzt kommt Rankwerk ins Spiel, denn wir wollen dich zum Helden des Alltags machen! Unser Ansinnen ist es, Grün in das triste Grau der Stadt zu bringen und dir zu helfen deine eigenen Kräuter, Salate und Gemüsesorten auf deinem Balkon anzupflanzen. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, dir einen Weg aufzuweisen, wie du schon mit einfachen Mitteln etwas Gutes tun kannst und wie simpel es manchmal ist, Umweltschutz in den Alltag zu integrieren. Darum bieten wir dir nicht nur das richtige samenfeste Saatgut, sondern vor allem auch das Knowhow zum Gärtnern. Mit unserem Fragetool fragHannes stehen wir dir auf unserer Website: www.rankwerk.de jederzeit zur Seite und beantworten dir jegliche Fragen rund ums Gärtnern. Wer schon einmal einem selbst gesäten Pflänzchen beim Wachsen zugesehen hat, weiß, dass man stolz wie Bolle ist, wenn die ersten Blättchen sprießen und man nach einiger Zeit sogar seine eigenen Früchte ernten kann. Wir sind der festen Überzeugung, dass jeder es schaffen kann, seine Nahrung selber anzubauen, wenn er simple Tipps und Tricks befolgt. Vom Balkon auf den Esstisch. Regionaler geht’s nicht! Keine langen Lieferwege, kein in Plastik verpacktes Gemüse, nur beste Bio-Demeter-Qualität.


Sei du der Held deines Alltags! Sei gut zur Natur und zu dir selbst. Vollbringe jeden Tag eine Heldentat, indem du aktiv wirst und somit einen wichtigen Schritt für unsere Umwelt tust.


Rankwerk • Lorentzendamm 6-8 24103 Kiel • Tel. 0431 – 221889 85 www.rankwerk.de


#rankwerk #klimaschutz #alltagshelden #regional #garten #eigenanbau #saatgut #kiel

© by Norddeutscher Medien Verlag