top of page
  • AutorenbildJO.

The Last Waltz

Landschaftsgalerie lädt ein zum 25. und damit zu seinem letzten Skulpturensommer in Bissee.

I believe I can fly - Gleb Dusavitskiy

21 Künstler*innen zeigen ihre Arbeiten in der „Galerie ohne Wände und Öffnungszeiten“.


Bereits am 13. Mai 2023 eröffnete Schleswig-Holsteins Landtagspräsidentin Kristina Herbst den 25. Skulpturensommer im Dorf Bissee bei Bordesholm. Im Ort selbst und in seiner Umgebung stellen 21 Künstler*innen ihre Skulpturen aus.

Bis zum 15. Oktober 2023 sind die 32 Arbeiten zu sehen.

Mit „The Last Waltz in Bissee“ beendet der Verein Skulptur in Bissee seine 25-jährige Vereinsarbeit. Die Sommerausstellung in Bissee am Bothkamper See folgt in diesem Jahr dem Motto „The Last Waltz“ in Anlehnung an ein legendäres Konzert am Ende einer musikalisch-kulturellen Ära, bei dem berühmte Gastmusiker gemeinsam aufgetreten waren.

Textile Installation - Gisela Meyer-Hahn

„Wenn der Vergleich zwischen der Bisseer Ausstellungsgeschichte und dem großen Zeitalter der Rockmusik auch sehr anspruchsvoll scheinen mag, finden sich doch einige schöne Gleichklänge: Eine kleine Gruppe wie wir laden zum Abschied Gäste ein, die wir wegen ihrer Talente sehr schätzen, die bei uns für großartige Veranstaltungen gesorgt haben und mit denen wir einen Weg gemeinsam gegangen sind“, erläutert Vorstandsmitglied Karin Russ das Motto des letzten Skulpturensommers in Bissee.

Frauen De Formation - Tina Schwichtenberg © Elsabe Gläßel

„Der Walzer umschreibt unsere Rahmenbedingungen und unsere Methode: Unsere Kunst braucht Partnerschaft. Wir haben den Tanz nicht nur mit den Künstlerinnen und den Künstlern gewagt, sondern auch mit unseren Nachbarinnen und Nachbarn – und nicht zuletzt: mit der Natur. Diesen letzten Walzer verstehen wir als krönenden Abschluss unserer 25jährigen Arbeit mit weit mehr als 100 verschiedenen Bildhauerinnen und Bildhauern, die über 700 verschiedene Skulpturen in dem kleinen Dorf Bissee präsentiert haben“, so Karin Russ. „Wir machen jetzt den Weg frei für Neues, danken dem Dorf Bissee und werden ihm eine Ruhepause gönnen“.


Muschelläufer - Martin Wolke © Elsabe Gläßel

Zu sehen sind unter anderem Skulpturen des 2017 verstorbenen Bildhauers, Graphikers, Autors und Hochschullehrers Jan Koblasa, der international renommierten Künstler Jo Kley und Jörg Plickat, des in Russland geborenen und in Dänemark lebenden Bildhauers Gleb Dusavitskiy oder des für seine in Westerland auf Sylt zu sehende Figurengruppe „Reisende Riesen im Wind“ bekannten Bildhauers Martin Wolke, der die an anderer Stelle ungeliebte Arbeit „Muschelläufer“ nach Bissee gebracht hat.

„Wir freuen uns auch wieder über Dorsten Dieckmann, Rainer Fest, Jan-Olav Hinz, Uschi Koch, Isabel und Kurt Lange, Gisela Meyer-Hahn, Jutta und Klaus Müller, Arno Neufeld, Ernst Petras, Arne Prohn, Ulf Reisener, Aurel Rückner, Winni Schaak, Tina Schwichtenberg, Ingo Warnke – sie alle haben uns in 25 Jahren sehr unterstützt und sind auch beim letzten Skulpturensommer dabei“, verspricht Karin Russ.


 
0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page