• JO.

Arbeitsalltag trifft Designprozess

Die September Academy an der Muthesius Kunsthochschule

Autorin: Natascha Pösel


„Eine neue Arbeitskultur braucht eine neue Lernkultur!“ Dies wird sowohl von Führungskräften als auch von Mitarbeiter*innen gefordert – kreativ sollen wir sein und neue Wege beschreiten. Allein: woher das Wissen nehmen?


Ganz einfach! Fragen wir die Profis für den Transfer gestalterischer Prozesse, den Muthesius Transferpark. Unter dem Titel „neu denken, anders handeln – anders denken, neu handeln …“ veranstaltet das Kompetenzzentrum der Kunsthochschule erstmals in diesem Jahr die September Academy. Veranstaltungsort ist der Campus der Muthesius Kunsthochschule in der Kieler Legienstraße. Der Transferpark verknüpft und vernetzt Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft mit Kunst- und Designprozessen – und den Menschen, die sich damit auskennen. Das spannende an diesem „clash of cultures“ ist die Erkenntnis, dass alle voneinander lernen können – soviel schon mal vorab. Eine Welt ohne Innovation ist eine Welt des Stillstands. Doch nicht jede Idee ist eine Innovation. Und nicht jede Innovation ist eine gute Idee. Dr. Inge Schröder, wissenschaftliche Leiterin des Muthesius Transferparks: „Innovationen sind kein Selbstzweck! Sie brauchen Interdisziplinarität, Erfahrung, Leidenschaft und auch den Mut, neu zu denken sowie Akteur*innen, die bereit sind, anders zu handeln.“


September Academy goes cross-cultural

Die September Academy lädt mit einem mehrtägigen Programm dazu ein, sich offen für Neues und außerhalb der Routinen der eigenen Arbeitswelt neue Handlungsoptionen

zu erschließen. Spannende Vorträge, Impulse, Reflektions- und Vertiefungsformate sowie kreative Workshops erwarten alle Interessent*innen.


Einblicke in ihre kreativen Prozesse gewähren unter anderem Dr. Annika Frye,

Professorin für Designwissenschaft und -forschung an der Muthesius Kunsthochschule und Leonard Siebert vom Lehrstuhl für Funktionale Nanomaterialwerkstoffe an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Die Designerin und der Naturwissenschaftler laden zum „Wilden Denken“ ein – denn das ist nicht etwa willkürlich, sondern hat Methode!


Gerd Neuner, Vorsitzender des Vereins „Neue Arbeit – neue Kultur“ hält einen

Workshop zur Struktur von Räumen, die unsere Gesundheit und Arbeitsfähigkeit beflügeln. Der User Experience Designer Florian Adam gibt eine Einführung in die

Methoden des Service Designs. Und gibt Antworten auf die Frage: „Wie findet man heraus, was man in seinem Arbeitsleben wirklich, wirklich machen will?“


Einen künstlerischen Ansatz bietet der Workshop „Art meets Business – out of

the box into the process“ der Berliner systemischen Dramaturgin Verena Michl.

Organisations- und Karriereberatung neu interpretiert – mit professionellen Kommunikationstools aus dem Impro-Theater, dem Storytelling und mit dem neuen Selbstentwicklungstool „Working out loud!“ Soweit der kurze Programmauszug.


Anspruch und Wirklichkeit des Arbeitslebens


Die hochkarätig besetzte Keynote am Freitagabend wird Gesche Joost halten, Professorin für angewandte Designforschung aus Berlin mit heimatlichen Wurzeln in

Kiel. Die frühere Internetbotschafterin der Bundesregierung für die Europäische Kommission leitet das Design Research Lab an der Universität der Künste in Berlin. Sie spürt immer neue Themen der Gesellschaft auf und erarbeitet mit internationalen Partner*innen bahnbrechende Forschungs- und Lehrprojekte. Ihr partizipatorischer Ansatz nutzt Digitalität als Vermittlerin.


Der Tagesablauf der September Academy setzt auf Augenhöhe, Kollaboration und

Verantwortung für den eigenen Lernprozess. Zu den Säulen des Konzepts gehört

zudem der Anspruch, über die reine Faktenvermittlung und die Reproduktion von

Wissen hinauszugehen. „Es geht darum, Fragen zu stellen, deren Antworten noch nicht bekannt sind“, verspricht Projektleiterin Anke Müffelmann. Da Lernen und Bewegung miteinander zu tun haben, wird mittags ein Bewegungsprogramm angeboten, um den Kopf frei zu kriegen. Und weil Lernen geistige Arbeit ist, gibt es abends ein gemeinsames After-Work-Angebot mit Musik und Gesprächen.


Seien Sie dabei! 25. bis 28. September 2019


Die September Academy an der Muthesius Kunsthochschule richtet sich vor allem an

Interessierte aus Unternehmen, Organisationen und Gesellschaft, die mit Veränderungsprozessen der Arbeitskultur befasst sind. Die Teilnahme ist kostenfrei. Bitte melden sich für die Workshops verbindlich an unter summeratmuthesius.de, hier finden Sie auch das komplette Programm. Alle Teilnehmer*innen erhalten eine Teilnahmebescheinigung.


Kontakt: summer@muthesius.de


#septemberacademy #muthesiuskunsthochschule #kiel #interdisziplinär #design

© by Norddeutscher Medien Verlag