• JO.

Die Wohnwerkstatt Kiel

Aktualisiert: 17. Mai 2019

Wo Möbel zu Lieblingsstücken werden


Wer auf Kiels beliebtester Einkaufsmeile, der Holtenauer Straße, flaniert, muss keine Angst haben, beim verträumten Bummeln vom Wege abzukommen. Denn wer aus Versehen in eine Nebenstraße stolpert, der hat sich keineswegs verlaufen! Gleich zu Beginn der Schauenburgerstraße erwartet den vermeintlich Verirrten nämlich ein kleines Paradies, das ihm sonst vielleicht entgangen wäre!


In der Wohnwerkstatt Jägersberg von Christiane Laloi schlägt jede Uhr gefühlt ein wenig langsamer. Die Fassmalerin hat hier, nur einen Katzensprung vom geschäftigen Trubel der heimlichen Kieler Hauptstraße entfernt, einen entschleunigten Ort geschaffen, an dem sich sofort jeder wohlfühlen wird, der entweder ein gutes altes Handwerk schätzt oder sein Zuhause gern mit Einzelstücken möbliert (oder im Idealfall beiden Kategorien angehört). Zwischen Pinseln, Farbtöpfen, Lappen, Beschlägen und Polsterstoffen dominiert vor allem ein Element: Holz. Altes Holz. Christiane Laloi schwärmt für Möbelstücke mit Geschichte. Die schwedischen Massivholzmöbel der gustavianischen Epoche haben es ihr besonders angetan. Fährt man mit der Hand über eines dieser Wohnschätze, streicht man über ein Stückchen Geschichte. Was diese Kommode wohl schon alles gesehen hat? Was würde jener Tisch für Anekdoten preisgeben, wenn er sprechen könnte? Christiane Laloi gibt diesen Möbeln mit Vorleben eine Stimme. Indem sie sie mit Herz und Hand aufbereitet, verleiht sie ihnen ein neues Antlitz.


Wer sich an dieser Handarbeit erfreut? In die Wohnwerkstatt kommen überwiegend Menschen, die bereits wissen, dass sie Liebhaber von gefassten Möbeln sind. Der einzigartige Charakter, den jedes Möbelstück von Christiane Laloi individuell verliehen bekommen hat, erfährt viel Begeisterung. Wer hier einmal ein Herzstück erstanden hat, pflegt es nicht nur für sich allein im stillen Kämmerlein. Stolze Stammkunden teilen die Freude an ihren Errungenschaften mit Freunden und Verwandten und stecken ihre Lieben auf diese Weise mit dem „Vintagefieber“ an. Und so finden neue Kunden auf Empfehlung ihren Weg in die Wohnwerkstatt.

Inzwischen ist Christiane Laloi mit ihrem Handwerk eine bekannte Institution im Kieler Liebhabertum antiker, gefasster Möbel. Mit ihrem Ruf wuchs auch ihr Unternehmen. Nach einem Neuanfang ergab sich für Christiane Laloi vor Jahren die Möglichkeit, bei einer Fassmalerin lernen und arbeiten zu dürfen. Fassmalerei ist ein traditionelles Kunsthandwerk, bei dem Möbelstücke, Gebrauchsgegenstände oder Skulpturen ein neues Gesicht bekommen, indem sie zum Beispiel bemalt, marmoriert oder auch vergoldet werden. Aus ihrem früheren Studium der Architektur hatte Christiane Laloi ein geschultes Auge für Ästhetik, Materialien und Wohnen, von dem sie in dieser Zeit Vieles einbringen konnte. Das war der Beginn ihrer beruflichen Neuorientierung. Die bei der Fassmalerin erlernten Fähigkeiten konnte sie für sich nutzen und sich 2010 schließlich in die Selbstständigkeit begeben: Die Wohnwerkstatt Jägersberg war geboren. In aufwendigen Arbeitsschritten werden hier alte Möbelstücke aufgearbeitet. Jedes von ihnen wird ein Einzelstück für Individualisten. Was zunächst an eben jenem Jägersberg in Kiel in einem Raum neben ihrer Wohnung begann, fand bei ihren Kunden so viel Anklang, dass sich Christiane Laloi zum weiteren Wachstum entschied. Seit 2015 findet man ihre Werkstatt, die gleichzeitig ihr Ausstellungs- und Verkaufsraum ist, in der Schauenburgerstraße 38 in einer liebevollen, kreativen Wohnwelt, zu der man zwei Stufen hinabsteigt, fast wie in eine kleine eigene Welt. Hier werden Möbel abgeschliffen, grundiert, mit Grundfarben versehen und je nach Kundenwunsch mit einer Patina veredelt. Diese kann durch ein pigmentiertes Wachs oder eine flüssige Patina erzielt werden.


Anschließend wird das Möbel entsprechend seiner weiteren Bestimmung versiegelt. Ein Esstisch würde beispielsweise mit Parkettlack vor dem Eindringen von vergossenen Flüssigkeiten wie Alkohol oder Essig geschützt werden, die die darunterliegende Patina angreifen könnten. So durchläuft jedes Einzelstück eine individuelle Prozedur.


Neben dem Aufarbeiten von Möbelstücken, ihrem Kerngeschäft, ist Christiane Laloi allerdings auch die richtige Ansprechpartnerin für alle Möbelmalerei-Interessierten. Ihre jahrelange Erfahrung hat ihr zu wertvollem Wissen im Bereich der Möbelveredelung verholfen, das sie gern teilt. Ihre Materialien wählt sie stets mit Bedacht aus. So arbeitet sie beispielsweise mit den hochwertigen Kreidefarben der Firma „Painting The Past“, die man in Kiel exklusiv in der Wohnwerkstatt erwerben kann. Diese traditionellen und zeitgemäßen Farben verleihen Möbeln und Wänden ein besonders edles Aussehen. Sie haben einen hohen Naturkreideanteil, sind gesundheitlich unbedenklich und lassen sich hervorragend verarbeiten. Zurzeit gibt es sie in berauschenden 115 verschiedenen Farbtönen, jeweils in matt und „eggshell“. Schöne Effekte für das Finish kann man mit dem „Paste Wax“ erzielen, den es in sechs Farbtönen gibt.


Besonders magnetisch ist neben der Auswahl an kleineren Wohnaccessoires das Sammelsurium aus alten und neuen Möbelbeschlägen. Scharniere, Griffe und verzierende Elemente aus den unterschiedlichsten Materialien ermöglichen, dass jedes Möbelstück seine passende Gestaltung erfährt. Auf Bestellung fertigt Christiane Laloi sogar Beschläge nach historischem Vorbild an und trifft dabei genau den Geschmack ihrer Kunden, ganz abhängig davon, ob sein Herz beispielsweise an der Gründerzeit hängt, oder vom Jugendstil geprägt wurde. Das ist Kunsthandwerk in Kiel.


Diese Möbelmalereiluft kann man übrigens nicht nur beim Bummeln oder gezielten Einkauf schnuppern. Wem es beim Lesen in den Fingern juckt, der darf gern direkt auf den Dachboden laufen und das kleine Beistelltischchen vom letzten Flohmarkt herauskramen, dem er schon längst neues Leben einhauchen wollte, bisher aber noch nicht dazu kam. Unter der Anleitung von Christiane Laloi können nämlich Workshops (einzeln oder in Kleingruppen) abgehalten werden, in denen man sein mitgebrachtes Möbelstück fachgerecht aufbereitet. Diese kleine Leidenschaft steckt in jedem, der es sich zuhause gern ansehnlich und gemütlich macht, gerade in der dunkleren Jahreszeit. Muckelig ist es bei Christiane Laloi jedenfalls sehr: Ihr gehört eine irdische Werkstatt mit himmlischer Atmosphäre.


Die Wohnwerkstatt Jägersberg Inh. Christiane Laloi • Schauenburgerstraße 38 • 24105 Kiel • www.wohnwerkstatt-kiel.de


#wohnwerkstatt #möbel #unikate #lieblingsstücke #shabbychic #holtenauer #handgemacht

© by Norddeutscher Medien Verlag