top of page
  • AutorenbildJO.

NACHHALTIG PRODUZIERTE SNEAKER – FAIR FÜR ALLE

Aktualisiert: 14. Apr.


Sucht man in Online Firmenauskünften nach der Fair Deal Trading GmbH, der Firma, die die Schuhe von Ethletic herstellt und handelt, erhalten wir nüchterne Informationen: „Gegenstand des Unternehmens: Besiegelung, Vertrieb und Einkauf von fair gehandelten Rohstoffen und Endprodukten, insbesondere von Kautschuk- und Baumwollprodukten.“


Gegenstand sind vor allem Sneaker. Sneaker mit einem klaren Statement. Denn das Lübecker Label Ethletic bietet bereits seit 1999 dem modebewussten Konsumenten eine fair und nachhaltig produzierte vegane Alternative zu anderen großen Marken.


Das separierte „e“ im Logo steht für Ethik. Dem Credo, sich in einem verantwortungsvollen Umgang mit unserer Umwelt, mit Mensch, Tier und Natur zu widmen, folgt das regionale Unternehmen aus Lübeck mit Leib und Seele. Denn verarbeitet wird nur das, was auch moralisch vertretbar ist.


Erst der Ball, dann der Schuh.


Die Geschichte der Ethletic-Sneaker beginnt nicht mit einem nüchternen Business-Plan.

Sie beginnt mit einem Ball. Dem ersten fair produzierten Fußball der Welt.


James Lloyd und Dr. Martin Kunz, die Gründer der Marke Ethletic, hatten sich in den Kopf gesetzt, Fußbälle einer neuen Generation herzustellen. Initialzündung war die Fußballweltmeisterschaft 1996. Hier wurde bekannt, dass die Bälle, mit denen die hochdotierten Fußballer spielten, ausschließlich durch Kinderarbeit in Pakistan produziert waren.

Fußbälle bestehen zu großen Teilen aus Gummi. Und weil bis dato kein Nachhaltigkeitssiegel für Gummi existierte, arbeitete Martin Kunz daran, selbst ein solches zu kreieren. Der Naturkautschuk aus Sri Lanka, der auch heute noch den Produkten von Ethletic verarbeitet wird, ist dank seiner Initiative durch den FSC (Forest Stewardship Council) zertifiziert – ein weltweites Novum.

1998 brachten Lloyd und Kunz die weltweit ersten fair produzierten Fußbälle auf den Markt. Eine Pionierleistung in einer Branche, die seinerzeit flächendeckend für menschenunwürdige Arbeitsbedingungen stand.


Der Ball gab also den sprichwörtlichen Anstoß für den Schuh.



JESSE

Sieht nicht nur anständig aus. Ist auch anständig gemacht.

Inspiriert von klassischen 70er Designs mag Jesse zwar unser erster superhaltbarer, superbequemer Sneaker für das ganze Jahr:neue Standrads setzt er dennoch.





CARL

Ein solides Fundamentnicht nur für modische Statements.

Ob als Ausdruck deines individuellen Stils, oder weil du das schützende Gefühl und die Stabilität eines Hi-Top Sneakers bevorzugst: Carl ist für dich da. So oder so.



Die Geschichte der Ethletic-Sneaker beginnt folglich auch nicht in einem klimatisierten Büro irgendwo in einer westlichen Großstadt. Sie beginnt in einer Produktionshalle in Pakistan.


Die Wege der Engländer Lloyd und Kunz kreuzten sich schließlich mit denen des Lübeckers Marc Solterbeck. Begeistert von dem Wandel in der Sportindustrie begab auch er sich auf neue Abenteuer.


„Bei dem ganzen Glück, dass ich bisher in meinem Leben gehabt habe, kann ich mich jetzt auch mal für eine gute Sache einsetzen!“, dachte er sich und folgte der Idee einen vollständig Fair Trade produzierten Sneaker auf den Markt zu bringen.


Und es sollte ein echtes Abenteuer werden. Denn als man die ersten produzierten Sneaker in den Händen hielt waren es echte „Gurken“, erzählt Marc Solterbeck.

„Aber, es ist doch ein Schuh! „ Und dann erklären Sie mal einem Mann, der noch nie in seinem Leben einen Schuh besessen hat, dass dieser auch tragbar sein muss also bequem zu sein hat.“


So ging es auch mit den Farben. „Es ist doch rot!“ Egal ob hellrot, karminrot, bordeauxrot...! Das am Ende der Färbung immer genau der gleiche Farbton herauskommen muss, war ein langer Prozess.


Man schlief in der Produktionshalle und begleitete jeden Arbeitsschritt. Bis schließlich der erste von der PETA genehmigte vegane Schuh auf den deutschen Markt kam. Aus dem Zusammenspiel von aufrichtigen Persönlichkeiten und gut belohnter Arbeit entstand ein Sneaker im klassischen Chuck-Style – ein guter Schuh mit gutem Karma!


Doch nicht nur das Ergebnis zählt, sondern auch der Weg dahin. Alle Produkte, die Ethletic seitdem auf den Markt bringt, kommen von fairtrade Produzenten, zu denen bis heute ständiger und persönlicher Kontakt gehalten wird. Das garantiert die stetige Verbesserung von Lebens- und Arbeitsbedingungen aller, die an der Fertigung beteiligt sind. Die Beschäftigten bilden den Dreh- und Angelpunkt. Ihnen werden Krankenversicherung, Bildung, Essen und Trinken, gerechte Bezahlung und menschengerechte Arbeitsbedingungen ermöglicht. So gehen seit 2006 15% des Einkaufspreises an die Arbeiterwohlfahrt der Produktionsbetriebe, die diese selbstbestimmt und eigenverantwortlich einsetzen können, wo es gerade benötigt wird. Allen Beteiligten an diesem Projekt begegnet man auf Augenhöhe und in gegenseitigem Respekt.


Ein Ethletic Sneaker gewinnt den „Vegan Fashion Award 2021“


Ethletic lebt auch von Kontinuität und Professionalität – sie sind neben diesen kreativen Impulsen maßgebend für die Weiterentwicklung der Marke. Seit 2014 ist die Berliner Designerin Johanna Balzer damit betraut, das Ethletic-Sortiment und somit das Brand für eine noch breitere Zielgruppe attraktiv zu machen. Ausgehend vom klassischen Canvas-Turnschuh durchleben die Sneaker von Ethletic ihre eigene Evolution.


Das Ergebnis sind modische Alltagsschuhe bis hin zu funktionalen, sportlichen Modellen, und die ersten nicht zu 100% aus Naturrohstoffen gefertigten Sneaker. Der neue Ethletic Lederersatz ermöglicht haltbare und komfortable Sneaker, deren Produktion auf Tierprodukte und chemische Gerbungsprozesse verzichtet.

Das Modell „Fair Sneaker HIRO II“ konnte sich schließlich bei der Jury des Peta Vegan Fashion Awards gegen die Weltmarken Nike, Adidas & Co durchsetzen und wurde mit dem „Vegan Fashion Award 2021“ ausgezeichnet.


Ethletic schließt den Kreis


Alle Komponenten eines Schuhs sind auf eine Weise verarbeitet, die die zukünftige Trennung und effektives Recycling ermög- licht – für Ethletic ein großer Schritt in Richtung Kreislaufwirtschaft. Außerdem ist Ethletic der erste Sneaker-Hersteller, der seine Lieferkette vollständig offenlegt. Mit „Tracycle“ können Ethletic Kund*in- nen nachvollziehen, woher die Rohstoffe kommen und in welchen zertifizierten Be- trieben die Sneaker hergestellt werden.


Marc Solerbeck ist davon überzeugt, dass die Verbesserung der Welt nur mit Vertrau- en und gegenseitiger Wertschätzung voran- kommen kann. Von Anbau bis Fertigung sind die Schuhe von Ethletic durchweg ökologisch. Somit zeigen die Pioniere, die dieses Unternehmen aufgebaut haben, dass es eine Alternative zur allgemeinen von Chemie dominierten und durchzogenen Schuhherstellung gibt.



ACTIVE

Die Evolution einer globalen Sneaker Ikone. Fair und bequem soll er sein.

Der Active ist ein atmungsaktiver Canvas Sneaker aus Fairtrade zertifizierter Baumwolle, ökologisch angebaut von Kleinbauern aus Indien.


ZEITREISE

Zeitreise


1998

  • Alles beginnt mit einem Ball. Dem ersten fair produzierten Fußball der Welt. Ausgezeichnet mit dem FSC®-Siegel.

  • Hergestellt in Pakistan.

1999

  • Die Arbeiter des Produktionsbetriebes erhalten eine Prämienzahlung für die Sportbälle, eingeführt von der Fair Deal Trading UK, Ethletics Muttergesellschaft.

2002

  • Gründung der Talon Workers Welfare Society, der Arbeiterwohlfahrt des Produktionsbetriebes, an die nun die Bonusprämie für Sportbälle fließt.

2004

  • Der weltweit erste Sneaker am Markt, der mit dem Fairtrade-Gütesiegel für fair gehandelte Biobaumwolle ausgezeichnet wird, ist ein Ethletic-Sneaker. Er trägt zudem das FSC-Siegel.

2006

  • Zusätzlich zu den Prämien für die Sportbälle fließen nun 15 Prozent des Einkaufspreises der produzierten Schuhe an die Workers Welfare Society.

2010

  • Athletic wird ein anerkannter Lieferant des Weltladendachverbandes.

2011

  • Ethletic zieht nach Lübeck zur Fair Deal Trading GmbH. Der Lübecker Marc Solterbeck übernimmt die Geschäftsführung.

2015

  • Eine modische Kollektion ergänzt die Klassiker.

2016

  • PETA vergibt sein "vegan approved"-Siegel an Ethletic.

  • Athletic gewinnt den Fairtrade Award in der Kategorie Hersteller.

2017

  • Auf Ethletic-Initiative wird die erste Fairtrade-Baumwoll-Kooperative in Pakistan gegründet.

2018

  • Athletic modernisiert Logo und erweitert sein Sortiment vulkanisierter Canvas-Sneaker.

2019

  • Ethletic baut neue Lieferketten in Sri Lanka aus, dem Ursprungsland des verwendeten Naturkautschuks.

  • Ethletic entwickelt neue Sneaker aus Fairtrade-Baumwolle, die mit natürlichem und veganem Kunstleder gepatched sind.

  • Reparieren statt wegwerfen. Um das Leben unserer Sneaker zu verlängern, bezuschusst Ethletic eine Reparatur bei Sneaker Rescue.

2020

  • Im Ethletic-Shop können Kund*innen dank Tip Me das erste globale Trinkgeld an die Näher*innen in Pakistan senden.

 

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page